Dienstag, 28. Februar 2017

Februartisch . Der Wolf im Kätzchenpelz

Die ersten beiden Monate des frischen Jahres sind schon vorbei und während sich die Amseln frühmorgens und auch die Sonne am Mittag schon richtig Mühe geben so zu tun als wäre bereits Frühling, zögert die restliche Natur noch etwas ängstlich damit in Jubelrufe und aus den Knospen auszubrechen. Allein die Weidenkätzchen sind bereits am Start und die Traubenhyazinthen tun zumindest indoor schon mal so, als bestünde keine Gefahr mehr, sich die Ohren abzufrieren, wenn man den hübschen Kopf aus der Erde steckt. Wer drin bleibt ist sicher, wer sich nach draußen wagt, dem weht mitunter ein eiskalter Wind um die Ohren, aber dafür verpasst er auch nicht die Gelegenheit sein Gesicht in die Sonne zu halten und sich aufzuwärmen, wenn sie sich zeigt.





Ein arbeitsreicher Monat liegt hinter mir, ein Monat auch, der mich an Lebenserfahrung mal wieder sehr viel reicher gemacht hat. Wer Menschen widerspricht, der lernt sehr viel über sie, aber auch über Menschen im Allgemeinen. Nicht immer ist das, was da nach Außen gekehrt wird hübsch, oft ist es sogar erschreckend hässlich, aber lehrreich ist es allemal. Und wenn das Übermaß an inwendig Hässlichem so massiv nach Außen dringt wie momentan, dann hat das zum Glück auch einen anderen Effekt, der große Hoffnung macht. Denn gleichzeitig bringt ein Übermaß an Hässlichem auch immer mehr Menschen dazu, vom Sofa aufzustehen und sich gemeinsam dem Hass entgegenzustellen - zusammen, aufrecht und vereint - und zu widersprechen, um dem Hässlichen unser Land nicht zu überlassen. Schön mitzuerleben und anzusehen ist das. Danke an alle, die das jeden Tag tun, mit Taten, mit Worten, mit dem Herzen. Es tut gut zu wissen, dass wir viele sind.







Meine anderen Monatstische findet ihr alle > hier.

verlinkt mit:  
12tel-Blick bei Tabea
Monatstisch Februar, Monatstisch Frühling, 12tel Blick, Tischdeko Winter, Natürlich Wohnen, DIY, Do it yourself, Weidenkätzchen, weiße Traubenhyazinthen, Apothekerglas, #ichbinhier

Kommentare:

  1. Dein Monatstisch ist bezaubernd, liebe Katja! Die ersten Weidenkätzchen haben also schon den Weg in Dein Heim gefunden.. hachz! Was für eine Freude. Ich mag die Ansicht Eures Esstisches so gerne. Und was das FB angeht.. auch wenn es einige Gleichgesinnte gibt.. mir ist es einfach zu schnelllebig und zu oberflächlich. Meine Plattform wird es wohl nie werden.. seufz! Ganz, ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dir absolut Rcht, dass es oberflächlcih ist. Aber aus genau diesem Grund ist es gefährlich, weil es inzwischen die Hauptinformationsplattform für unter 40-Jährige darstellt und so vom rechten Lager clever für ihre Propaganda genutzt wird. In Zeiten, in denen Plattformen wie FB Wahlen beeinflussen können, sind immer mehr Menschen nicht länger bereit, diesen rechten Hassblasen die Meinungsbldung der jüngeren Generationen zu überlassen.

      Löschen
  2. oh, du hast dir kätzchen angelockt. besonders das letzte foto gefällt mir, wegen der tiefenschärfe.

    den link kann ich leider wieder nicht lesen. weiß also nicht genau, worum es geht. so ist das, virtuell kann sich nun jeder mit seiner fassung tummeln. im guten wie im schlechten. in organisierter form ist das hässliche sicher noch unerträglicher. beim guten wäre mir lieber, es müsste sich nicht organisieren, gegen etwas konkret hässliches.

    einen guten tag wünsche ich dir!
    liebe grüße . die tabea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    die Weidenkätzchen sind zauberhaft, wirklich sehr schöne Bilder. Über FB kommuniziere ich nicht gerne, solange es schwierige Themen betrifft, ich schaue den Menschen lieber in die Augen. Mimik und Gestik kommunizieren unendlich viel und das geht bei FB verloren, außerdem rege ich mich bei dem Thema recht schnell auf und das kann ich gar nicht brauchen, wie mich überhaupt die Ereignisse der letzten Monate maßlos enttäuscht haben und ich einfach Abstand brauche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Weidekätzchen - echte Lieblinge in der Botanik!

    AntwortenLöschen
  5. Schön, mal das Ensemble mal als Ganzes mit etwas mehr Abstand zu sehen. Da passt dann alles perfekt. Die frühlingshoffnungssatten Kätzchen und Traubenhyazinthen, noch kuschelige Felle und Kissen auf der Bank und ein wärmender Tee dabei. So fein!
    Auf der Suche nach Weidenkätzchen zum Schneiden bin ich auf aufgeschichteten Astabschnitt von Obstbäumen gestoßen, die verbrannt werden sollten. Da konnte ich mir reichlich mitnehmen. Die Blüten gehen gerade auf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Streicheln möchte man sie, Deine Vasenbewohner!
    Ich kann leider nur Deine Bilder kommentieren, bin fbfrei und auch sonst sehr wenig virtuell unterwegs… es würde mich sehr anstrengen, glaube ich.
    Liebe Dienstagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist anstrengend. Wenn man aber sieht, welchen Einfluss die sozialen Netzwerke, vor allem FB, heute bereits auf Wahlen von Weltmächten haben, aber vor allem auf die Meinungsbildung der Bevölkerung unter 40, dann nehme ich diese Anstrengung gerne auf mich, um der Realität dort wieder mehr Raum zu verschaffen.

      Löschen
  7. #ichbinauchhier, aus genau diesen Gründen. ♥nic

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag deine Monatstische! Die Kätzchen und die Perlhyazinthen sehen so richtig frühlingshaft aus! Was FB anbetrifft, kann ich nicht mitreden. Sie waren mir zu neugierig bei der Anmeldung, so dass ich sie abgebrochen habe. Eigentlich vermisse ich es nicht.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es auch nicht vermissen. Aber da die rechte Propaganda die sozialen Netzwerke für die Meinungsbildung der jüngeren Generationen clever nutzt, will ich das nicht ohne Widerspruch hinnehmen und bin zum Glück damit nicht allein.

      Löschen
  9. ich hatte auch das glück an einem schon-osterfeuer-haufen vorbei zukommen und mir kätzche, kirsch- und andere zweige für die vase mitzunehmen. ich freu mich schon aufs aufblühen!
    bei fb bin ich schon lange nicht mehr. aber es freut mich, dass du und (hoffentlich viele) andere sich dort einmischen.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Ein wunderschöner Tisch und Deine Kätzchenbilder sind einfach genial. Was das Einmischen betrifft: jawoll, ich bin dabei und bin beeindruckt, wie feige die Hässlichen sind.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. hallo Katja, ich hoffe, es geht Dir gut?! Hier werden die Pausen länger, aber auf fb bist Du wirklich bewundernswert - toll, wie Du Dich ausdrücken kannst und vielen Dank für Deine Mühe :-) Auch wenn ich mit Himmelsbildern selten dabei bin, komm ich immer gerne gucken, und Dein Mondschimmern ist sensationell! liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Boah, sind die Photos schön.
    Ich mag FB nicht, ich habe zwar einen Acount, den ich erst vor kurzem aktualisiert habe, jetzt schaue ich Mal, ob ich dort das von Dir Geschriebene lesen kann.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!