Samstag, 11. März 2017

In heaven No. 250 - Stadtwolken

Etwas still ist es hier im Moment. Viel Zeit habe ich in den letzten Wochen hoch oben über den Dächern meiner Heimatstadt verbracht, um kleinste Räume für große Geräte zurechtzuschnitzen und viele hundert Meter Kabel verlegen zu lassen, auf dass Panoramabilder von Zähnen in 3D nun überall hin verschickt und befundet werden können. Alles hat gut geklappt und wenn das "Alles" mal zu viel wurde, dann blieben die vielen Fenster, die mir den Blick über die Stadt anboten - mal zum Sonnenauf- oder Untergang, mal zum Gewitter und mal zum Sonnenschein. Jeden Tag zeigte der Himmel so viele verschiedene Gesichter. Zwar warten schon die nächsten Projekte, aber vielleicht lasse ich mir ja trotzdem ab und zu einen Termin dort geben... nur um mal so ein bisschen rauszuschauen.


Für mich ist "blauer Himmel" nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist. Deshalb zeige ich hier (fast) jeden Samstag eines oder auch mehrere Himmelsbilder, die ich die Woche über (oder auch bereits vor einiger Zeit) eingefangen habe. Manchmal sind es nur die Bilder, manchmal aber auch Gedanken, die mich die Woche über bewschäftigt haben - so wie heute.

Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, seinen Himmel und den entsprechenden Post hier zu verlinken.
Himmel, sky, skywatch, Himmelsansichten, in heaven, Himmelsblick, im Himmel, Fürth, Wolken, Stadtwolken, Sonnenstrahlen

Kommentare:

  1. Deine Stadtwolken mit dieser feinen Silhouette der Stadt sind wirklich eindrücklich. Schön, dass Du nach fertig gestellten Projekten wieder in deinem Blog zurückgekehrt bist. Freut mich!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    ich freue mich für Dich, dass Du ein Projekt fertiggestellt hast und wünsche Dir dass Du Zeit zum Durchatmen findest. Ich selber hatte die Gelegenheit in den Faschingsferien ein wenig Meerluft zu schnuppern und dabei wieder einmal gemerkt, wie sehr es mich erdet, gerade jetzt.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  3. huch, ich bin einen tag zu früh ;o) dabei dachte ich neulich noch, meine himmelse muss ich zur katja schicken. eine gute aussicht beim arbeiten, ist doch gold wert, gell! hatte mich schon gewundert über die ruhe auf deinem blog.
    dir ganz liebe grüße und ein gutes wochenende!
    die tabea

    ps. die katzen lieben sich eigentlich doch. habe sie erwischt beim kuscheln und bei der synchron-körperpflege.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja,
    Deine Bilder, die Du von Deinem Arbeitsplatz über den Dächern mitgebracht hast, sind wunderschön.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, dass Du Dich wieder in der Bloggersphäre unterwegs bist, Katja! Ich selber kämpfe schon seit Wochen mit unserem Internet-Anbieter, aus diesem Grund bekommst Du heute auch alte Kamelle.. grins verlegen! Hab' ein schönes Wochenende. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön wieder von dir zu lesen - mit spektakulär schönem Foto... Stadt, Himmel, Wolke, Sonnenstrahlen - alles kombiniert richtig "dramatisch". Gute Grüsse, Sibylle

    AntwortenLöschen
  7. blicke von weit oben sind immer großartig und ich freue mich, dass du sie eine weile trotz viel arbeit genießen konntest. die fotos sind wirklich spektakulär!! wir hatten das gerade in den weserbergen und waren schlichtweg begeistert. das aber erst nächste woche... heute hab ich dir ein bisschen berliner luft mitgebracht - na ja, nicht gerade die schönste.
    liebe grüße und weiterhin gute aufträge mit blick!!#
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erstmal muss die raute oben weg und dann gibt's noch als bonus einen himmlisch blauen blick dazu! :-)

      Löschen
  8. Wie gut, dass nicht dieser Noro-Virus an Deiner Blog-Abstinenz schuld war. Bei uns im Saarland war es um die Fastnachtszeit zur regelrechten Epidemie gekommen...und abgeschlossen haben wir damit immer noch nicht...Hoffen wir auf bessere Zeiten!
    Alles Liebe und weiterhin so viel Freude bei der Arbeit
    Heidi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!