About

Eine Innenarchitektin schreibt über... Innenarchitektur? Das wäre natürlich naheliegend, aber das allein war mir nie genug. Letztlich sind Innenarchitektur, Gestaltung, Lebensstil und Worte nur das Resultat all der Inspiration, die eine Welt voller Wunder da draußen bereit hält, wenn ich meine Augen auf Wanderschaft schicke, ihr genau zuhöre, sie mit den Händen begreife, mit dem Herzen erfühle und sie mir auf der Zunge zergehen lasse.
Die möglichst ungezähmte Natur meiner mittelfränkischen und bayerische Heimat mit ihren Wäldern, Wiesen, Seen, Bächen und Bergen, die anderen schönen Regionen Deutschlands, das Meer ganz oben im Norden und auch immer wieder der sich ständig ändernde Himmel über allem, liefern mir nicht nur Farben, Formen, Melodien und Worte für Arbeit, Blog und Leben, sie sind auch Wurzeln, Atem und Nahrung – für Kopf, Leib und Seele.
Was mich berührt - so oder so - wird bewahrt, tief da drinnen im Bauch. Und wenn es an der Zeit ist, dann fügt sich all das zusammen zu einem Raum, einer Szenerie, einem Objekt oder Worten, die all das sind, was mich als Mensch ausmacht und was ich anderen Menschen geben und mit ihnen teilen kann - nicht nur Ideen und schöne Bilder, sondern auch direkt aus Kopf, Herz und aus dem Bauch heraus geschriebene Worte. Nahbar eben und authentisch, bisweilen polarisierend und nicht immer herdentauglich.

Eigenartig ... so oder so. 




Mein Blog

Dieser Blog ist der Ort um zu teilen, um andere Menschen mitzunehmen in meine Gedanken über Menschen, Gott und die Welt und auch zu den orten der Stille und den Inspirationsquellen, die mich beschäftigen, aufwühlen, beflügeln und besänftigen und die dafür sorgen, dass ich mich stets weiterentwickle. Ich möchte zeigen, was daraus entsteht in mir und durch mich, mit Kopf, Herz, Seele und Hand.
Vielleicht kann ich den einen oder die andere anstecken mit meiner Faszination für demokratisches und humanistisches Engagement, für die Kleinigkeiten am Wegesrand und dazu anregen, mit offeneren Augen durch die Welt zu gehen, genauer hinzusehen, achtsamer zu sein mit sich und anderen, die Schönheit im Detail und im Alltäglichen zu entdecken, die Menschlichkeit dadurch zu mehren und so seinem Leben und den Leben anderer ein paar Glücksmomente mehr hinzuzufügen. Jeder hat schließlich nur eines.

Sei dein eigenes Wunder!